17.08.2017


Neu in 2017: Seifenkistenrennen

Neu: Bubble Balls....

.: Startseite
.: Gastronomie + Olympiade
.: Wassersport
.: Outdoor Sport
.: Team- & Funparcours
.: Betriebsausflüge
.: Teamtraining & Azubi
.: Tagungsprogramme
.: Jugend + Schulen
.: Junggesellenabschiede
.: Busse & Fahrradanhänger
.: Unsere Partner
.: Sicherheit & AGB
Die Sicherheit
Sicherheit Schulklassen
AGB
.: Referenzen
.: Sitemap
.: Kontakt & Anfahrt
.: Intern


.: Impressum & Datenschutz

.: Beispielprogramme für 2017....


Sicherheit: Bitte beachten Sie unsere Sicherheitshinweise und unsere Infos bezüglich Kleidung und Proviant.
Das Bogenschießen

Wir schießen mit traditionellen englischen Jagdbogen auf eine Distanz von 10m auf spezielle Scheiben. Anschließend schießen die einzelnen Teams auf 3 D Ziele, die im Wald oder auf einer Wiese aufgestellt werden.Das Schießen ist nur in einem gemeinsamen Ablauf möglich, jede Schießphase und auch das Zurückholen der Pfeile wird durch ein lautes Signal angekündigt.
Verpflegung: Es gibt vor Ort keine Verpflegungsmöglichkeit, bitte bringen Sie Ihre eigenen Getränke und Lebensmittel mit.
Diese können vor Ort deponiert werden, wir entfernen uns nur geringfügig von Ort.
Das Crossgolfen

Das Crossgolfen wird auf unebenen Wald- und Wiesengelände gespielt. Bei Nässe besteht Rutschgefahr. Bitte tragen Sie festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.
Während des Spielens darf niemand hinter der spielenden Person stehen, da sonst Verletzungsgefahr besteht.
Verpflegung: Auf der Strecke ist keine Verpflegungsmöglichkeit vorhanden. Bitte bringen Sie Getränke etc. mit, diese werden im Bollerwagen transportiert. Gerne organisieren wir Ihre Getränke/Verpflegung für Sie.


Das Wandern

Alle Wanderstrecken sind für die Allgemeinheit ausgewiesen und dementsprechend gefahrlos zu benutzen. Da wir bei Kompass-wanderungen und “Off-Road-Wanderungen” nicht nur asphaltierte Strecken begehen, sondern auch “Knüppelpfade”, ist mit einer unebenen Wegstrecke zu rechnen, die bei schlechtem Wetter teilweise matschig sein kann. Auf entsprechendes Schuhwerk ist zu achten.
Verpflegung: Bitte bringen Sie Getränke und Snacks für unterwegs mit, im Wald ist keine Verpflegungsstation vorhanden.
An einem Treffpunkt im Wald bieten wir Ihnen eine Snack-Buffetstation auf Vorbestellung an.
Alle Wanderstrecken sind auf Dauer "Kyrill geschädigt". Wir betreuen unsere Kunden im Wald und kontrollieren dass die Wanderwege nicht verlassen werden. Trotzdem kann im Extremfall Windbruch aus Wipfeln herausfallen. Dieses obliegt nicht unserer Aufsichtspflicht und ist ein eigenes Risiko.

Die Seilüberquerung am Hevefluß

Die Überquerung erfolgt mittels eines abgespannten Hanfseiles. Die hangelnde Person ist mit einem Sicherheitsgurt in das Seil eingeklinkt. Zur Seilüberquerung benötigen Sie zum Schutz der Achillesferse beim Hangeln Socken, die bis zur Wade reichen. Bei unsachgemäßem Hangeln kann es zu Verschmutzungen und zu Abnutzungen an den Kleidern kommen. Auch ist bei feuchtem Wetter ein Ausrutschen in dem unbefestigten Gelände möglich. Nahe der Seilüberquerung befindet sich das Waldgasthaus Tackeberg.


Das Langstreckenkegeln

Die Gesamtstrecke ist ein Zusammenspiel von Kegeln und Wandern über 6,5 km. Es wird mit schweren Kugeln gekegelt, wobei bei Nicht-Beachten der Regeln (Pfeifen, wenn die Kugel geworfen wird, die Kugel muss immer im Auge behalten werden) Verletzungsgefahr bestehen kann. Bei nicht Beachten der Regeln und nach mehreren Ermahnungen des Spielführers, sowie Gefährdung anderer Personen, kann die gefährdende Person vom Spiel ausgeschlossen werden.
Verpflegung: Auf der Strecke ist keine Verpflegungsmöglichkeit vorhanden. Bitte bringen Sie Getränke etc. mit, diese werden im Bollerwagen transportiert. Gerne organisieren wir Ihre Getränke/Verpflegung für Sie.


Das Radfahren

Der Kunde hat sich vor der Radtour zu informieren, ob sich das Rad im verkehrssicheren Zustand befindet und die Bremswirkung zu testen. Bei geführten Radtouren weisen wir auf die Gefahr durch sorgloses Gruppenfahren hin, vor bestimmten Situationen und örtlichen Routenproblemen werden die Gäste durch den Radführer gewarnt.
Verpflegung: Es befinden sich Gastronomien auf der Strecke.


Das Armbrustschießen

Es handelt sich hierbei um Waffen mit Kurzbolzen, welche auf 10 m eingestellt sind. Hinter der Zielscheibe befindet sich ein Fangnetz. Bei unsachgemäßen Gebrauch ist diese Waffe lebensgefährlich. Daher wird der Bolzen erst dann vom Aufsichtspersonal in die Waffe gelegt, wenn sichergestellt ist, dass der Schütze konzentriert das Ziel anvisiert und ein Fehlschuß ausgeschlossen ist. Der Kunde hat nicht das Recht, während des Schießvorgangs einen Bolzen in seine Hände zu nehmen. Um Querschläger zu vermeiden, darf niemals mit 2 Bolzen auf ein Ziel geschossen werden.
Insbesondere bei diesem letzten Punkt verweisen wir auf unser Ausschlußrecht bei Zuwiderhandlungen.


Das Eisstockschießen

Während des Spiels darf sich niemand auf der Bahn befinden. Ebenso darf niemand hinter einer spielenden Person stehen, da der Eisstock aus der Hand rutschen, und die dahinter stehende Person verletzen könnte.


Der Teamparcours

Der Teamparcours darf nur in Begleitung eines dafür ausgebildeten Teamleiters genutzt werden. Einige Teamparcours sind sportlich anspruchsvoll und daher nicht für jeden Teilnehmer geeignet. Bitte erfragen Sie die einzelnen Bedingungen. Ansonsten weist der Teamleiter an Ort und Stelle auf die Gefahren hin.Für mutwillige Schäden und eventuelle dadurch verursachte Verletzungen haftet die Person selber.
Bei Nichtbefolgen der Spiel- und Sicherheitsregeln kann die Person vom Teamparcours ausgeschlossen werden.


Das Klettern und Baumklettern

Die kletternden Personen werden durch geschultes Personal gesichert. Ein eigenständiges Sichern ist untersagt. Es darf nur direkt unter der Toprope-Seilsicherung geklettert werden. Ein seitlich versetztes Klettern ist nicht zulässig. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie an einer Natur-Bruchsteinwand klettern. Im Falle eines Sturzes in das Sicherungsseil können im seltenen Einzelfall Abschürfungen durch Wandberührungen eintreten. Dieses fällt nicht in unsere Sorgfaltspflicht, sondern ist ein Sportrisiko.
Beim Baumklettern darf nur mit einem von uns gestellten Sicherheitshelm geklettert werden. Das Baumklettern ist nicht mit Straßen-schuhen möglich, daher bitte Turnschuhe mitbringen!
Verpflegung: Es befindet sich keine Verpflegungsstation nahe der Baumaktion. Bitte Getränke und Snacks mitbringen.


Das Kanufahren

Am Möhnesee werden alle Personen angewiesen, aufgrund der Wassertiefe Schwimmwesten anzulegen. Nichtschwimmer sind verpflichtet, dieses dem Kanuführer mitzuteilen. Insbesondere auf Flüssen muß die Gruppe in Sicht- oder Rufweite eines anderen Bootes oder der Gruppe bleiben. Ein Entfernen von der Gruppe ist dem Kanuführer mitzuteilen. Bei einem Umschlagen des Bootes auf dem Möhnesee ist an dem Boot zu bleiben, bis Hilfe eintrifft. Bei einem Umschlagen des Bootes auf einem Fluß sollte sofort versucht werden, das Ufer zu erreichen.
Bitte mitbringen: Komplette Kleidung zum Wechseln, Turnschuhe, die nass und schmutzig werden können. Sie erhalten für Ihre Wechsel-kleidung je Boot einen wasserdichten Sack von uns. Für Ihre Lebensmittel erhalten Sie je Boot eine Lebensmitteltonne.
Verpflegung: Bitte bringen Sie Ihre eigenen Getränke/Lebensmittel mit.

Die Segelflöße und die Teamflöße

Die Flöße sind (relativ) unsinkbar, können nicht umschlagen und sind verhältnismäßig langsam in der Bewegung. Daher stellen wir allen Schwimmern frei, Schwimmwesten anzulegen, falls keine widrigen Verhältnisse auftreten. Nichtschwimmer sind verpflichtet, dieses dem Floßführer mitzuteilen und Schwimmwesten zu tragen. Wir weisen daraufhin, dass das Abspringen von Flößen und das Schwimmen an treibenden Flößen mit Gefahren verbunden ist. Das Schwimmen zwischen nahe nebeneinander fahrenden Flößen ist lebensgefährlich und verboten. Das Floßbauen erfolgt am Wasser barfuß, mitgebrachten alten Turnschuhen oder Gummistiefeln. Des weitern empfehlen wir komplette Wechselkleidung mitzubringen, da Wasserkontakt nicht auszuschließen ist.
Die Teamflöße werden nahe einem Kiosk/Imbiss gebaut. Für die Segelflöße bringen Sie bitte Ihre Getränke/Lebensmittel mit.


Das Segeln

Beim Segeln ist für Kinder und Jugendliche das Anlegen von Schwimmwesten Pflicht. Nichtschwimmer sind verpflichtet dies dem Teamleiter mitzuteilen. Während des Segelns sind den Anweisungen des Skippers Folge zu leisten.
Verpflegung: Auf Wunsch legen wir an einem Biergarten am Möhnesee mit dem Schiff an.


Die Drachenboote

Beim Drachenbootrennen besteht für alle Teilnehmer Schwimmwestenpflicht. Nichtschwimmer sind verpflichtet dies dem Teamleiter mitzuteilen. Den Anweisungen des Teamleiters ist Folge zu leisten. Bei Umschlagen des Bootes auf dem See, ist an dem Boot zu bleiben, bis Hilfe eintrifft. Mitzubringen sind komplette Wechselkleidung und Schuhe, die nass werden dürfen.
In der Nähe der Drachenboot-Aktion am Möhnesee befindet sich ein Imbiss/Kiosk.
(Achtung: Am Hennesee bietet das Hennesee Hotel Speisen und Getränke an, bzw. können wir Ihnen ein Angebot für eine Verpflegungsstation unterbreiten.)


Die Ritterkampfboote

Beim Teamsport Ritterkämpfe besteht für alle Teilnehmer Schwimmwestenpflicht , Körperschoner- sowie Helmpflicht. Nichtschwimmer sind verpflichtet dies dem Teamleiter mitzuteilen. Den Anweisungen des Teamleiters ist Folge zu leisten. Diese Sportart ist sehr kämpferisch und anstrengend. Das Ziel ist es, den gegnerischen Ritter von seiner Plattform zu stoßen, wobei auch beide Boote kentern können.
Diese Sportart ist keine “Softsportart”! Es geht dabei “drunter und drüber”, sowohl über und unter Wasser!!!
Denken Sie an Wechselkleidung, da Wasserkontakt garantiert ist.
Verpflegung: Die Ritterkämpfe finden nahe einem Kiosk/imbiss statt.


Der Alkohol

Wir weisen dringlich daraufhin, daß alle sportlichen Aktionen unter Alkohol ein erhebliches Verletzungsrisiko beinhalten und die Versicherungspflicht erheblich eingeschränkt ist. Wir nehmen uns daher das Recht, sichtlich angetrunkene Personen von den sportlichen Aktionen ohne Erstattung der Kosten auszuschließen.


Für Unfälle oder Schäden, die auf unser Verschulden oder Materialfehler zurückzuführen sind, besteht eine Betriebshaftpflichtversicherung. Wertsachen, die beim Wassersport und bei anderen sportlichen Aktionen mitgebracht werden, können bei Verlust oder Beschädigung nicht ersetzt werden. Sie erhalten von uns Tonnen und Wassertaschen zum Verstauen Ihrer Utensilien.
Bedenken Sie bitte, dass die Teilnahme an solchen sportlichen Aktionen ein erhöhtes Unfallrisiko mit sich führt.
Die allgemeine Teilnahme an den Aktionen erfolgt daher auf eigene Gefahr!